Paartherapie

Mein Verständnis von Partnerschaft und Sexualität:

Die Kunst besteht darin, die eigene tiefe Wahrheit zu erkennen, um sie dann dem geliebten Menschen anzuvertrauen, mutig und behutsam. Liebe ist kostbar. Eine wichtige Frage lautet: Wie können wir als Paar im Kontakt miteinander sein oder wieder in Kontakt miteinander kommen, damit Liebe und Achtung bestehen können, damit wir uns gegenseitig nicht behindern, sondern unterstützen auf unserem Weg? Manchmal geht es auch darum, sich voneinander zu lösen, um Liebe und Treue zu sich selbst und die Achtung voreinander zu bewahren.

Sexualität ist der Raum für gelebte Liebe durch den Körper, für Freude und Wertschätzung. Sexualität kann aber auch der Raum für Verletzungen sein, für das Erleben von Abwertung und Ungenügen. Traumatisierende Erfahrungen können das Erleben in der Gegenwart einschränken. – Unsere Körper sind wie Musikinstrumente: ein feines Stimmen und Achtsamkeit im Umgang ermöglichen innige Leidenschaft.

In unseren Liebesbeziehungen liegt eine große Heilkraft darin, uns nicht als ‚Gegner’ zu erleben, sondern zu lernen, uns gegenseitig zu verstehen. Dies kann geschehen, wenn wir aus den Turbulenzen der Gefühle und Gedanken nach innen gehen, einen Raum der Stille sich öffnen lassen. Veränderungen oder Handlungsimpulse ergeben sich auf diese Weise oft ‚wie von selbst‘.

„Wissen Sie denn nicht, dass Sie für mich das ganze Leben bedeuten? Aber Ruhe kenne ich nicht, und kann auch Ihnen keine Ruhe geben. Mein ganzes Ich, meine ganze Liebe – ja.“ (Lew Tolstoj)

 

Jedes Anliegen aus den Bereichen Partnerschaft, Sexualität, Familie, Trennung, Patchwork kann Thema der Sitzungen sein.

Sowohl Paar- als auch Einzelgespräche sind sinnvoll. Dauer und Frequenz besprechen wir gemeinsam.

Für die Sitzungen stelle ich eine Privatrechnung aus.

Sie können mir eine Mail schreiben, in der Sie kurz Ihr Anliegen schildern oder mir auf den Anrufbeantworter sprechen. Ich melde mich dann zurück.